Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol :: Thema anzeigen - Wie oft zahlen Krankenkasse eine Alkoholtherapie?
Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol  Foren-Übersicht


Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Angehörige und Betroffene
bei Suchtproblemen mit Alkohol

- anonymer Meinungsaustausch -
 



User befinden sich im Chat

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil    Beiträge seit dem letzten Besuch LoginLogin 
 

Wie oft zahlen Krankenkasse eine Alkoholtherapie?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol Foren-Übersicht -> Therapien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ralph1962
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 02.08.2017 10:08
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Do 03.08.2017 09:08    Titel: Wie oft zahlen Krankenkasse eine Alkoholtherapie? Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wollte mal fragen, wie oft eine Kasse ein Therapie bezahlt?

Angenommen eine Person ist schwer alkoholkrank und hat letztes Jahr eine 16-wöchige Entwöhnungsbehandlung in einer Fachklinik gemacht. Kostenträger war eine gesetzliche Krankenversicherung, da die Rentenversicherung nicht mehr zuständig ist bzw.war.
Die Person bezieht unbefristet Erwerbsunfähigkeitsrente.

Jetzt hatte die Person zwei schwere Rückfälle und die Ärtze empfehlen eine stationäre Auffangbehandlung in der Fachklinik.

Hat die Person bei Aussichten auf Erfolg Anspruch auf eine weitere Reha in einem so kurzem Zeitraum. Die Person ist auch motiviert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ceres
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 23.06.2009 05:06
Beiträge: 8279

BeitragVerfasst am: Do 03.08.2017 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das wird nur die zuständige KK selbst beantworten können, Ralph.
Aber warum sollte es nicht genehmigt werden, zumal es sich ja nicht um eine nochmalige Entwöhnungstherapie (das hat man ja gerade durch), sondern mehr um eine Vertiefung und Sicherung des dort gelernten gehen soll.
Einfach beantragen und abwarten.
Was will der Betreffende inzwischen selbst unternehmen, um wieder zur Trockenheit zu finden? Bzw. wie hat man denn zwei Rückfälle?

LG

Ceres
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum für Betroffene und Angehörige bei Suchtproblemen mit Alkohol Foren-Übersicht -> Therapien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de